Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Im Rahmen einer Schülerarbeitsgemeinschaft wurden Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 in der Schule zu Schulsanitätern ausgebildet.

Während der Pausen am Vormittag und während der Mittagspausen an den Tagen mit Ganztagsbetrieb sowie bei Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule (z. B. Sportwettbewerbe, Schulfest) sind die Schulsanitäter in Bereitschaft. Sie führen in Notfällen 1. Hilfe-Maßnahmen durch und betreuen verletzte oder erkrankte Schüler/innen. Einmal in der Woche treffen sich die Schulsanitäter in einer Arbeitsgruppe mit einer Lehrerin, um Maßnahmen zu üben, Notfallsituationen zu reflektieren und den zukünftigen Einsatzplan zu besprechen.

Seit Beginn des Schuljahrs 2014/15 organisieren 10 Schülerinnen und Schüler den Schulsanitätsdienst weitgehend selbständig. Mit allen notwendigen Materialien ausgestattet versehen sie ihren Dienst in jeder Pause auf dem Schulgelände. Sie versorgen kleine Verletzungen, sind aber auch in schwierigen Situationen z. B. stark blutenden Wunden oder schwereren Verletzungen kompetent und mit Empathie im Einsatz und versorgen die betroffenen Schülerinnen und Schüler. Sie kümmern sich um die unmittelbare 1. Hilfe, aber auch um die Informationen an die Eltern oder ggf. den Rettungsdienst.

Sie beweisen hohes Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Verlässlichkeit.

Sie sind wertvolle Helferinnen und Helfer in den oft sehr emotional schwierigen und stressbelasteten Situationen.