Schulverfassung

aktualisiert am 29.01.2015

Tag der Schulverfassung

Am 14. März 2012 wurde unsere neue Schulverfassung
feierlich in Kraft gesetzt.
Schülerinnen und Schüler hatten sie zusammen
mit Lehrerinnen und Lehrern entworfen.
Die Schulkonferenz hatte sie einstimmig verabschiedet.
In der Aula wurde sie allen Schülerinnen und Schülern
vorgestellt und erläutert.

Seitdem findet jedes Jahr ein Tag der Schulverfassung statt.
An diesem Tag stellt der Schulleiter allen Schülerinnen und
Schülern die Verfassung vor und lässt sie dann von Vertretern
aller Klassen unterschreiben.
Im Klassenunterricht werden dann die Schulhausregeln
besprochen und die Maßnahmen
„Schulischer Wiedergutmachung" erörtert.

Die Verfassung, die Schulhausregeln und die Wiedergutmachungen findet ihr in diesem Artikel

 

 

Unsere Schulverfassung

 

Schulhausregeln

Täglich kommen in der Schule mehrere hundert Schüler zusammen.
Neben Rücksicht, Anstand und Höflichkeit sind daher, wie im Straßenverkehr oder bei einem Fußballspiel, bestimmte Regeln zu beachten, die einem ungestörten Unterrichtsverlauf, aber auch der Sicherheit aller dienen.

Hier findest du die TOP 20 für deine Schule:

1. Komme pünktlich um 8.00 Uhr zur Schule - nicht viel später, aber auch nicht viel früher. Mache dich nach Ankunft von Bus und Bahn unverzüglich und ohne Umwege auf den Weg zur Schule und halte dich nicht vor dem Schulgebäude oder angrenzenden Straßen auf.

2. Der Unterricht beginnt um 8.15 Uhr. Du bist verpflichtet, regelmäßig am Unterricht, an Arbeitsgemeinschaften und sonstigen Veranstaltungen teilzunehmen.

3. Begib dich rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn zu deinem Klassen- bzw. Unterrichtsraum. Vermeide während der Unterrichtszeiten Lärm auf dem Schulhof und im Schulgebäude, um andere nicht zu stören.

4. Das Tragen von Mützen und anderen Kopfbedeckungen ist im gesamten Schulgebäude grundsätzlich untersagt. Im Unterricht trägst du bitte auch keine Jacken oder Mäntel. Sie gehören an die Garderobe im Klassenzimmer. Nimm deine Wertsachen heraus, da die Schule hierfür keine Haftung übernehmen kann. Auch vor den Sportstunden gibst du Wertsachen sowie Handy, MP3-Player etc. bei der unterrichtenden Lehrkraft ab.

5. Jedes Verlassen des Raumes bedeutet eine Störung für die Mitschüler und den Unterricht. Nur in Ausnahmefällen kann es deine Lehrerin oder dein Lehrer dir gestatten. Den Gang zur Toilette sollst du in den Pausen und nicht während der Unterrichtszeit erledigen.

6. Essen und Kaugummikauen sind während des Unterrichts grundsätzlich nicht gestattet. In begründeten Ausnahmefällen kann dir durch den jeweiligen Fachlehrer gestattet werden, etwas zu essen, z.B. bei Klassen- und Prüfungsarbeiten, die länger als eine Schulstunde andauern oder bei Feiern. Während des Unterrichts darfst du als Getränk Wasser zu dir nehmen, wenn du den Unterricht damit nicht störst.

7. Unterrichtsräume verlassen wir stets in einem ordentlichen und aufgeräumten Zustand. Nach Unterrichtsschluss räumst du deinen Platz auf, bringst Abfälle in den Papierkorb oder Mülleimer. Schüler und Lehrer, die als letzte einen Unterrichtsraum nutzen, sind dafür verantwortlich, dass die Fenster geschlossen sind, die Tafel sauber ist und die Stühle hochgestellt werden.

8. Beginn und Ende der Unterrichtsstunden bestimmt die Lehrperson, bei der du Unterricht hast. Der Gong hilft dabei, die Stundenplanzeiten einzuhalten.
9. Zu Beginn der großen Pausen verlässt du den Unterrichtsraum und das Schulgebäude und gehst auf den Pausenhof oder den Sportplatz. Bei Regenpausen, die vorher angesagt werden, bleibst du bzw. gehst du in deinem Klassenraum.

10. Abfälle wirfst du in die im Haus und auf den Höfen aufgestellten Körbe und Behälter.

11. Während der Pausen ist Zeit für den Gang zur Toilette. In den Toiletten achten wir
besonders auf Sauberkeit. So wie du möchten auch alle anderen eine saubere Toilette vorfinden. Vergiss nicht, nach dem Toilettengang deine Hände zu waschen! Denke daran, dass die Toiletten nicht als Aufenthaltsräume gedacht sind!

12. Das Schulgeländes darfst du während der Pausen nicht verlassen. Wegen der großen Unfallgefahr darfst du im Winter auch keine Schneebälle werfen. Den Anweisungen der Pausenaufsicht und des Hausmeisters musst du in jedem Fall nachkommen.

13. Während der Pausen sowie vor und nach dem Unterricht ist für dich das Sekretariat zur Erledigung wichtiger Aufgaben (Zahlung des Essensgeldes, Erstellung von Schulbescheinigungen und Schülerausweisen etc.) geöffnet. Während der Unterrichtszeit geht das nicht.

14. Möbel, Wände, Fenster, Türen und Böden behandelst du schonend. Wenn du mutwillig oder fahrlässig etwas beschädigst oder zerstörst, musst du dafür aufkommen. Verzichte darauf, auf den Boden oder an die Wände zu spucken, es ist ekelhaft.
Schäden meldest du bitte der Schulleitung oder dem Hausmeister.

15. Bei Verlust oder Beschädigung lernmittelfreier Bücher musst du dafür Ersatz leisten.

16. Rauchen und Alkoholgenuss sind im gesamten Schulbereich für alle Schüler gesetzlich verboten!

17. Gegenstände, die die Ordnung stören oder jemanden verletzen können, darfst du nicht mit in die Schule bringen. Elektronische Geräte wie z.B. Handys, MP3-Player oder die dazugehörigen Kopfhörer darfst du auf dem Schulgelände nicht benutzen. Sie müssen ausgeschaltet in den Taschen bleiben. Andernfalls werden solche Gegenstände eingezogen und nur an die Eltern wieder ausgehändigt.

18. Begegne fremdem Eigentum mit Respekt. Beschäftige dich nicht mit Gegenständen, die dir nicht gehören. Fachräume betrittst du nie ohne Erlaubnis.

19. Solltest du mit dem Fahrrad zur Schule kommen, stelle es auf die ausgewiesenen Plätze. Auf dem Schulhof darfst du während der Unterrichtszeit nicht damit fahren.

20. In der Schule darfst du nicht einfach etwas verteilen. Wenn du für deine Klasse etwas mitbringst, frage vor der Verteilung deinen Klassenlehrer, ob er es erlaubt. Für die Verteilung von Druckschriften oder CDs, das Aufhängen von Plakaten, Postern oder Bildern brauchst du immer die Erlaubnis der Schulleitung.

 

Schulische Wiedergutmachungen

In Absprache / Zusammenarbeit mit
dem Hausmeister oder der Pausenaufsicht
Ohne Aufsicht,
mit anschließender
Kontrolle
Mit Aufsicht
Außerhalb der Schule -
mit Aufsicht
  • Schulhof säubern
  • Zigaretten/Müll aufsammeln
  • Sprunggrube pflegen
  • Grünflächen pflegen
    Unkraut jäten,
    Laub/Schnee/
    Kastanien wegfegen
  • Müll aus den Hecken sammeln
  •  Treppenhaus und Gänge säubern, Glastüren putzen
  • Haus oder Schulhof säubern (Müll oder/und Kippen sammeln)
  • Kaugummis entfernen
  • Schriftliche Aufgaben in den Pausen
  • Reflexion des Regelbruchs
  • Übungsaufgaben
  • Entschuldigung schreiben, evtl. mit Elternunterschrift,
    in der Klasse vorlesen lassen,
    in Akte abheften
  • Schmierereien beseitigen
  • Klassen- oder Fachräume aufräumen
  • Stühle hochstellen, fegen, Tische putzen
  • Fachräume (Küche, Textil, Kunst, Turnhalle) aufräumen/reinigen
  • Aquarium pflegen
  • Soziale Dienste in der MiPa: Schiedsrichter,
    Helfer in der Mensa oder in der Spieleausleihe
  • Putzarbeiten
  • Reinigungsarbeiten auf dem Spielplatz, in Vorgärten, auf dem Marktplatz
  • Aushilfsarbeit im Jugendzentrum

Schaden beheben
  • Neues Heft/Buch/..... kaufen
  • Kleidung waschen /reinigen lassen
  • Arbeitsblatt oder Heftseite abschreiben

Bei schwierigen Vorfällen

Information an die Schulleitung und die Eltern, Täter-Opfer-Ausgleich, Einberufung einer Klassen- oder Teilkonferenz, Ordnungsmaßnahmen gemäß §53 Schulgesetz