Unterrichtsbetrieb nach den Herbstferien

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

mit diesem Infoschreiben möchte ich Sie über die Regelungen informieren, die nach den Herbstferien an allen Schulen gelten, um einen guten Schulstart und weiterhin einen sicheren Schulbetrieb zu ermöglichen.

Testungen zum Schulbeginn

Am ersten Schultag nach den Herbstferien (25. Oktober 2021) werden zum Unterrichtsbeginn Testungen für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die nicht immunisiert (geimpft oder genesen) sind oder die keinen negativen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ich bitte Sie dennoch: Lassen Sie Ihre Kinder zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Dies ist ein zusätzlicher freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021. Die weiteren Testungen werden in dem Ihnen bekannten Rhythmus (dreimal pro Woche) bis zum Beginn der Weihnachtsferien fortgeführt. In den Herbstferien benötigen Schülerinnen und Schüler – sofern sie nicht geimpft oder genesen sind – für alle 3G-Veranstaltungen einen aktuellen negativen Test. Wenn Sie in den Herbstferien im Ausland Urlaub machen, gilt für alle Personen, die älter als 12 Jahre und nicht immunisiert sind, bei der Wiedereinreise nach Deutschland eine Testpflicht (§ 5 Coronavirus-Einreiseverordnung).

Kostenlose Testungen für Kinder und Jugendliche

Die Bürgertests werden ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei.

Maskenpflicht

Die Landesregierung plant, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Eine Maskenpflicht besteht dann nur noch im übrigen Schulgebäude insbesondere auf den Verkehrsflächen. Eine abschließende Information dazu erhalten Sie in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien.

Elternsprechtag am 22.11.2021

Nach den Tagen des Ankommens im August wurde der Unterricht in allen Fächern darauf ausgerichtet, die vorhandenen Kompetenzen zu ermitteln und Maßnahmen für eine individuelle Förderung daraus abzuleiten. Auf dieser Grundlage sollen den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern mithilfe eines individuellen Förderplans ein ggf. vorliegender individueller Förderbedarf transparent gemacht und konkrete schulische Fördermöglichkeiten aufgezeigt werden. Die Schulkonferenz hat deshalb in ihrer Sitzung am 29.10.2021 beschlossen, den 1. Elternsprechtag ganztägig durchzuführen. Eine Überprüfung der Fördermaßnahmen kann beim 2. Elternsprechtag am 04.04.2022 erfolgen. Eine Einladung zum Elternsprechtag erhalten Sie nach den Herbstferien.

Bei weiteren Fragen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien können Sie jederzeit die Klassenlehrkräfte Ihrer Kinder oder die Schulleitung kontaktieren. Im Namen des gesamten Kollegiums der GHS Bernburger Straße wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Ferien. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Anschrift

GHS Bernburger Straße
Bernburger Straße 44
40229 Düsseldorf

Kontakt

Telefon: 0211 – 899 7660
Telefax: 0211 – 892 9344
E-Mail: sekretariat.bernburgerstr-gh@schule.duesseldorf.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.