Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen der Umsetzung des Masernschutzgesetzes bitte ich Sie, der Schule bis 04.10.2021 einen Nachweis vorzulegen.

Die Nachweispflicht gilt in den Schulen für alle Schülerinnen und Schüler.

Folgende Nachweise können vorgelegt werden:

  • Impfausweis oder eine Impfbescheinigung,
  • ärztliche Bescheinigung, dass eine Immunität gegen Masern besteht (in der Regel nach bereits durchlaufener Erkrankung),
  • ärztliche Bescheinigung, dass eine Kontraindikation gegen eine Masern-Impfung besteht.

Die Vorlage eines dieser Nachweise ist auseichend.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren,

für alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer endet das erste Quartal des Schuljahres 2021/2022 mit einem großen Unternehmen: Wir veranstalten vom 04. Oktober bis zum 8. Oktober 2021 eine Projektwoche unter dem Thema: „Wir für uns – wir lassen uns nicht unterkriegen!“.

Den Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit in der Projektwoche möchten wir auf die Förderung des sozialen Miteinanders sowie der Entwicklung der Lernfreude legen. Diese Zeit möchten wir dafür nutzen, Schule wieder als Lebensraum zu gestalten und als Schulgemeinschaft wieder zusammenzuwachsen.

Der Unterricht findet an diesen Tagen in anderer Form statt. Die Projekte werden von den Klassenlehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal begleitet, sie finden an den einzelnen Tagen mit ca. 5-6 Unterrichtsstunden statt. Das kann in der Schule sein, das kann und wird aber auch an vielen Stellen außerhalb der Schule der Fall sein, im Rahmen von Erkundungen, Besichtigungen oder anderen Unternehmungen. Dabei kann die Unterrichtszeit nicht für alle zur gleichen Zeit liegen, die einzelnen Klassen legen ihre Arbeitszeiten individuell fest. Es kann durchaus sein, dass die eine oder andere Gruppe sich an einem Tag „nur“ am Nachmittag trifft und die Schülerinnen und Schüler am Vormittag zu Hause bleiben.

Jeder Schüler/jede Schülerin erhält am Dienstag, dem 28.09.2021 den genauen Arbeits- und Zeitplan seiner/ihrer Klasse.

Am Freitag, 08.10.2021, wird jede Klasse ihr Projektergebnis im Rahmen eines jahrgangsbezogenen Treffens vorstellen. Leider wird dieses Jahr Corona bedingt keine Besichtigung durch die Eltern möglich sein. Das Gesamtergebnis stellen wir Ihnen auf der Schulhomepage vor.

Für die Verpflegung der Kinder wird gesorgt, jeden Tag wird zwischen 12 und 13 Uhr Mittagessen angeboten. Dafür müssen die Schülerinnen und Schüler aber spätestens am Mittwoch, den 29.09.2021 die Essensmarken im Sekretariat kaufen.

Wir hoffen, dass das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung macht, alle Beteiligten Spaß an der Arbeit haben werden und dass die Projektwoche für alle ein positives Erlebnis werden wird.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

mit diesem Infobrief möchte ich Sie über die Neureglung der Quarantäne an Schulen und erweiterte Testung informieren.

Die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ist ab sofort grundsätzlich auf die nachweislich infizierte Person zu beschränken. Ein solches Vorgehen ist nur dann vertretbar, wenn die allgemein empfohlenen Hygiene- maßnahmen - einschließlich des korrekten Lüftens der Klassenräume (AHA+L) - beachtet werden und die Maskenpflicht eingehalten wird. Die Quarantäne von einzelnen Kontaktpersonen oder ganzen Kurs- oder Klassenverbänden wird nur noch in ganz besonderen und sehr eng definierten Ausnahmefällen erfolgen. Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von der Quarantäneanordnung ausgenommen. Sollte ausnahmsweise doch eine Quarantäne von Kontaktpersonen angeordnet werden, kann diese durch einen negativen PCR-Test vorzeitig beendet werden. Der PCR-Test erfolgt beim Arzt oder im Rahmen der Kapazitäten in den Testzentren. Der Test darf frühestens nach dem fünften Tag der Quarantäne vorgenommen werden. Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler sofort wieder am Unterricht teil.                          

An weiterführenden Schulen muss zu den neuen Vorgaben eine zusätzliche wöchentliche Testung stattfinden. Ab Montag, 13.09.2021, finden die Testungen grundsätzlich montags, mittwochs und freitags statt. Dienstags und donnerstags wird von 8.15-9.00 Uhr schulintern nachgetestet. Die Schülerinnen und Schüler, die dienstags und donnerstags nach 9.00 Uhr kommen, müssen eine Negativ-Bescheinigung in Eigenverantwortung erbringen.

Es besteht weiterhin strikte Maskenpflicht in Innenräumen und Testpflicht für nicht immunisierte Personen. Wer sich weigert, eine Maske zu tragen oder an den vorgeschriebenen Testungen teilzunehmen, wird zum Schutz der Schulgemeinde vom Unterricht und dem Aufenthalt im Schulgebäude ausgeschlossen.
Bei weiteren Fragen zu den Neureglungen können Sie jederzeit die Klassenlehrkräfte Ihrer Kinder oder die Schulleitung kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

in den letzten Tagen haben wir die Beobachtung gemacht, dass immer mehr Kinder mit Erkältungssymptomen und Fieber in die Schule kommen. Wir sehen es als unsere Aufgabe und Pflicht an, alle notwendigen Maßnahmen zur Sicherstellung eines gesundheitlich unbedenklichen Unterrichts zu gewährleisten. Da die Klassenräume teilweise sehr beengt sind und eine dauerhafte Durchlüftung nicht die einzig mögliche Lösung sein darf, bitten wir alle Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen zuhause zu bleiben!

Die Corona-Zahlen bei Kindern und Jugendlichen steigen täglich! Neben einer Reihe von festen Regeln, wird es in der nächsten Zeit auch bei der Maskenpflicht - sehr auf jeden Einzelnen ankommen. Auch Disziplin im Umgang mit Abständen und Hygiene ist unabdingbar. Bitte helfen Sie uns dabei, den Kindern das bereits im Vorfeld absolut klar zu machen. All diese Regeln sind nur solange tauglich, wie sie auch eingehalten werden. Es ist unser Ziel, alle Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrerinnen und Lehrer und ggf. gefährdete Personen aus deren Umfeld bestmöglich zu schützen.

Bitte beachten Sie:
Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Hier sehen Sie ein Schaubild, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist.

Ersatzmasken

Bitte geben Sie Ihren Kindern auch Ersatz-Masken mit. Zum Einen müssen die Kinder nach der Pause Masken wechseln, weil diese durch die körperliche Anstrengung durchnässt sind. Zum anderen gehen aber die Masken kaputt. Unsere schulinternen Vorräte sind begrenzt und wir wollen es unbedingt vermeiden, die Kinder nach Hause schicken zu müssen, weil keine Masken da sind. Die Nutzung der ÖPNV ist in diesem Fall ebenso nicht möglich.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, es ist unsere gemeinsame Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Helfen Sie uns dabei!

Mit besten Gesundheitswünschen

V. Loose, Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind bzw. Ihren Kindern einen guten Start nach den Ferien! Mit diesem Infoschreiben möchte ich Sie über die Rahmenbedingungen für den Start in das neue Schuljahr 2021/2022 informieren. Die Grundregel für den Beginn der Unterrichtszeit im neuen Schuljahr am 18. August 2021 lautet: Wir starten in das neue Schuljahr grundsätzlich so, wie wir das letzte Schuljahr beendet haben. Konkret bedeutet dies: Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Präsenzunterricht teil. Der Unterricht wird in allen Fächern nach Stundentafel in vollem Umfang erteilt. Die Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz gelten fort. Die Testungen zweimal pro Woche werden fortgesetzt. Auch im neuen Schuljahr gilt zunächst die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schulen, nicht dagegen im Freien.

Schulbetrieb: Ankommen nach den Ferien

Um es den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, an die schulische Normalität der Zeit vor Corona anknüpfen zu können, werden wir bis Ende August den Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit auf die Förderung des sozialen Miteinanders sowie der Entwicklung der Lernfreude legen. Diese Zeit möchten wir dafür nutzen, Schule wieder als Lebensraum zu gestalten und als Schulgemeinschaft wieder zusammenzuwachsen. So haben wir in der letzten Woche vor den Herbstferien eine Projektwoche unter dem Thema Wir für uns - wir lassen uns nicht unterkriegen! geplant. Wir werden Sie dazu zu einem späteren Zeitpunkt genauer informieren.

Individuelle Förderung

Nach den Tagen des Ankommens wird der Unterricht in allen Fächern darauf ausgerichtet, die vorhandenen Kompetenzen zu ermitteln und Maßnahmen für eine individuelle Förderung daraus abzuleiten. Auf dieser Grundlage werden den Schülerinnen und Schülern ein ggf. vorliegender individueller Förderbedarf noch vor den Herbstferien transparent gemacht und konkrete schulische Fördermöglichkeiten aufgezeigt.

Besonderheiten für den Sport- und Musikunterricht

Sportunterricht inklusive Schwimmunterricht findet unter der Beachtung des schulischen Hygienekonzeptes wieder regulär und im vollen Umfang statt. Dies gilt auch für Kontaktsportarten, die zunächst nur im Freien ausgeübt werden können. Sport im Freien kann ohne Maske wieder uneingeschränkt stattfinden. Für Sport in der Halle gilt die Maskenpflicht zunächst fort, sofern Abstände nicht eingehalten werden können. Singen im Freien ist wieder möglich. Singen im Schulgebäude ist erst wieder bei der Inzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von höchstens 35) erlaubt. In den ersten Schultagen nach den Sommerferien wird sich der Musikunterricht auf andere Aspekte mit geringerem Infektionsrisiko konzentrieren.

Schulfahrten im Schuljahr 2021/2022

Schulfahrten können durchgeführt werden, wenn die infektiologische Entwicklung und Verhältnisse in Düsseldorf und im Zielgebiet dies zulassen.

Mensabetrieb

Unsere Schulmensa und das Berns Bistro dürfen unter der Einhaltung der Hygienevorschriften betrieben werden. Die aktuellen Essenspläne entnehmen Sie bitte der Schulhomepage.

Mit Beginn des neuen Schuljahres möchte ich Sie auch über wichtige Neuigkeiten in der Schule informieren. 

Veränderungen im Kollegium

Zum neuen Schuljahr begrüßen wir 3 neue Vertretungslehrkräfte an der Schule: Herrn Gorgel mit dem Fach Musik, Herrn Gördü mit dem Fach Sport und Frau Tunc mit dem Fach Biologie. Auch neu kommt an die Schule Frau Lorenz, sie übernimmt die Klassenleitung einer internationalen Klasse. Wir wünschen den neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start und eine erfolgreiche Zeit an unserer Schule.

Unterricht in Regelklassen wird voll erteilt

Wir konnten im neuen Stundenplan alle amtlichen Stundenvorgaben erfüllen. Der neue Stundenplan läuft ab Donnerstag, den 19.8.2021. Die Eltern der Klasse 5 werden über die Unterrichtszeiten in der ersten vollen Woche von den Klassenlehrerinnen gesondert informiert. In der ersten vollen Schulwoche finden in den Stufen 5-10 noch keine Arbeitsgemeinschaften statt.

Klassenpflegschaftssitzungen

Die Klassenpflegschaftssitzungen finden in diesem Jahr am Montag, den 13.09.2021 statt. Wir beginnen den Abend um 19.00 Uhr mit einer Elternversammlung in der Aula der Schule, die Klassenpflegschaftssitzungen für alle Klassen schließen sich daran an. Bitte kommen Sie an diesem Abend in die Schule, es gibt eine Fülle wichtiger Informationen, die Sie nicht verpassen sollten.

Änderungen bei Anschriften und Telefonnummern

Sofern sich bei Ihnen Anschrift oder/und Telefonnummern geändert haben, denken Sie bitte dran, die neuen Angaben der Schule umgehend mitzuteilen, damit Sie für uns erreichbar sind. Sehr gern dürfen Sie uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

Atteste/Krankmeldungen/Arzttermine

Eine Erkrankung Ihres Kindes melden Sie bitte telefonisch schon am ersten Tag ab 7.45 Uhr unter der Tel.-Nr. 8997660 im Sekretariat der Schule. Am ersten Schultag nach der Krankheit geben Sie dann eine schriftliche Entschuldigung oder eine ärztliche Bescheinigung Ihrem Kind mit in die Schule. Arzttermine vereinbaren Sie bitte möglichst außerhalb der Unterrichtszeit. Es gibt dafür extra kurze Schultage, damit die Schülerinnen und Schüler nicht im Unterricht fehlen müssen.

Düsselpass

Sofern Sie einen gültigen Düsselpass haben, legen Sie ihn bitte umgehend in der Schule vor. Nur dann können Ihrem Kind die Schulbücher kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Verbindliche Materialliste

Zu Beginn der Ferien haben alle Schülerinnen und Schüler eine Materialliste erhalten. Diese Materialien müssen jeden Tag verfügbar sein.  Für den Sportunterricht benötigen die Schülerinnen und Schüler Sportschuhe für die Halle, 1 T-Shirt, 1 Sporthose und in den Klassen 5-6 Badeanzug bzw. Badehose und ein Handtuch für den Schwimmunterricht. Schülerinnen und Schüler, die ohne Unterrichtsmaterial in die Schule kommen, belasten den Unterricht der gesamten Klasse und können natürlich selbst nicht erfolgreich mitarbeiten. Bitte achten Sie konsequent mit darauf, dass die genannten Materialien zur Verfügung stehen.

Pünktlichkeit und Verlässlichkeit

Pünktlichkeit und regelmäßiges Erscheinen in der Schule sind unabdingbar. Bitte wirken Sie bei Ihren Kindern darauf aktiv ein! Wer zu spät zum Unterricht kommt, muss die versäumte Zeit freitags nach Schulschluss nacharbeiten. Fehlen Schülerinnen oder Schüler unentschuldigt, müssen Sie mit einem Ordnungswidrigkeiten-Verfahren rechnen, das in der Regel ein Bußgeld zur Folge hat.

Aktuelle Elterninformationen finden Sie auf der Schulhomepage unter dem Menüpunkt „Elterninfo“.

Im Namen des gesamten Kollegiums der GHS Bernburger Straße wünsche ich uns allen ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Seite 1 von 2

Anschrift

GHS Bernburger Straße
Bernburger Straße 44
40229 Düsseldorf

Kontakt

Telefon: 0211 – 899 7660
Telefax: 0211 – 892 9344
E-Mail: sekretariat.bernburgerstr-gh@schule.duesseldorf.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.