Der diesjährige Schülersprechtag findet am Mittwoch, den 24.02.2021, ganztägig in Präsenzformat statt. Die Study-Hall bleibt  geschlossen, die Notbetreuung findet dennoch statt.

An diesem Tag werden in Einzelgesprächen mit den Schülerinnen und Schülern die derzeitige Lernsituation und Ziele für das nächste Halbjahr besprochen. Dieser Tag ist ein Studientag, an dem Aufgaben zur häuslichen Bearbeitung über itsleaning gestellt werden. Für alle Schülerinnen und Schüler bieten wir feste Termine an. Die Gespräche werden unter strenger Einhaltung aller Hygienemaßnahmen durchgeführt. Darüber hinaus sind Gespräche mit einzelnen Fachlehrerinnen und -lehrern möglich.

Beim Schülersprechtag handelt es sich um eine schulische Veranstaltung. Die Erledigung der gestellten Aufgaben und die Wahrnehmung des Gesprächstermins ist verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Distanzunterricht für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9

Auch nach dem 22. Februar findet für alle Schülerinnen und Schüler Unterricht auf Distanz statt.

Notbetreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 sowie für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Förderbedarfen wird weiterhin eine pädagogische Betreuung ermöglicht.

Study-Hall

Auf Initiative der Schulleitung kann Schülerinnen und Schülern aller Klassen, die zu Hause aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können, weiterhin angeboten werden, ihre Aufgaben unter Aufsicht in den Räumen der Schule zu bearbeiten.

Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen

Mit dem Ziel der Kontaktreduzierung werden die Klassen 10 geteilt. Der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 wird ab Montag, den 22.02.2021, in einem Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht erteilt. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten im selben Umfang Präsenz- und Distanzunterricht. Dabei werden konstante Lerngruppen gebildet. Die genaue Gruppeneinteilung und die Unterrichtstage werden den Schülerinnen und Schülern durch die Klassenlehrkräfte mitgeteilt. Der Wechsel findet tageweise statt. Ziel bleibt es, eine ausreichende und gute Vorbereitung auf Abschlussprüfungen im Rahmen des hierzu notwendigen Präsenzunterrichts zu sichern. Für den gesamten Präsenz- und Distanzunterricht gilt der Unterricht nach Plan. Die Differenzierungsgruppen, wie E- und G-Kurse, Wahlpflichtbereich, Religionsunterricht, werden aufgelöst. Es findet Klassenunterricht (1/2 Klasse) statt und es wird in den einzelnen Gruppen inhaltlich differenziert. Aufgaben in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Religionslehre werden weiterhin über itslearning gestellt, um einfacher differenzieren zu können. Ergänzungsunterricht Mathe und Englisch für die 10B-SuS (Mo. 7.-8. St.) findet auf Distanz statt (z.B. als eine Übungsstunde). Sport in der Klasse 10-3 mit Herrn Grimm findet vorübergehend mittwochs in der 7.-8. St. in der TH Bernburger Str. statt (statt donnerstags 7.-8. St. in der TH in Unterbach). Arbeitsgemeinschaften (mittwochs 7.-8. St.) werden grundsätzlich auf Distanz unterrichtet.

Klassenarbeiten sollen erst nach Ostern geschrieben werden. Ihnen soll eine längere Phase des Präsenzunterrichts vorausgehen. Im zweiten Halbjahr sind zwei Leistungen im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten" zu erbringen. Die ZP 10 gilt als eine dieser zwei Leistungen.

Um die Schülerinnen und Schüler auf die Zentralen Abschlussprüfungen vorzubereiten, finden in den Osterferien Intensivvorbereitungskurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt. Außerdem findet donnerstags zwischen 12.45 und 13.30 Uhr ein kostenloses Online-Nachhilfe-Angebot statt.

Pausenaufsichten/Toilettenregelung

Der Pausenhöfe werden unterteilt.

Study-Hall: Die SuS der Study-Hall nutzen die Toiletten in der Aula und verbringen ihre Pausen im Innenhof.

Notbetreuung: Die SuS in der Notbetreuung nutzen die Toiletten im Haus und verbringen ihre Pausen auf dem Sportplatz der Schule.

SuS der Abschlussklassen: Die SuS der Klassen 10 nutzen SuS-Toiletten auf dem Hof und verbringen ihre Pausen im Vorhof der Schule.

Verpflegung

Die Bestellregelung bleibt bestehen. Die gewohnte Verpflegung wird durch Lunchpakete ersetzt.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

aufgrund der allgemeinen Preissteigerungen musste unser Essenslieferant eine Preisanpassung für das Mittagsmenü von 2,90 Euro auf 3,35 Euro zum 01.01.2021 vornehmen.

Eine Voraussetzung für guten Lernerfolg ist eine vernünftige Ernährung. Wir empfehlen daher nachdrücklich mindestens an den langen Tagen die Teilnahme am Schulmittagessen. Auch mit Blick auf den sozialen Zusammenhalt und für den Austausch untereinander halten wir das für absolut sinnvoll und geboten. An jedem Tag - also auch an den kurzen Unterrichtstagen - gibt es die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen einzunehmen. Dabei wird täglich eine warme Mahlzeit angeboten. Die Essenszeit an langen Tagen ist 12.45 Uhr, dienstags und freitags um 13.30 Uhr. Das Essen wird in der Mensa ausgegeben. Wer essen möchte, muss sich bis zum Mittwoch der Vorwoche im Sekretariat eine entsprechende Essensmarke kaufen. Man kann für alle fünf Tage der Woche Essen kaufen, aber auch nur für drei oder einen Tag – wie man möchte.

Es besteht die Möglichkeit, über Bildung und Teilhabe einen Zuschussantrag zu stellen. Nach Genehmigung des Antrags ist das Essen kostenlos. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie im Sekretariat bei Frau Schmidt. Der Speiseplan wird wöchentlich aktualisiert und ist auf der Homepage der Schule zu finden. Neben dem Essen in der Mensa werden Snacks und Getränke in unserem Schülerbistro „Berns Bistro“ angeboten.

Mit freundlichen Grüßen

V. Loose, Schulleiterin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

am Freitag, den 29.01.2021, ist Zeugnistag. Die Zeugnisse werden Ihnen per Post zugesandt. 

Ab dem 01.02.2021 gibt es für die Schülerinnen und Schüler einen neuen Stundenplan. Dazu werden Sie gesondert von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern informiert.

Folgende Regelungen gelten für den weiteren Schulbetrieb für die Zeit vom 1. bis zum 12. Februar 2021:

Grundsätzliche Fortsetzung des Distanzunterrichts

Grundsätzlich muss der Präsenzunterricht bis einschließlich zum 12. Februar 2021 ausgesetzt bleiben. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. 

Klassenarbeiten 

Klassenarbeiten sollen in der Zeit vom 1. bis zum 12. Februar 2021 grundsätzlich nicht geschrieben werden.  

Schulische Nutzung der Schulgebäude

Die schulische Nutzung der Schulgebäude und Schulanlagen wird bis zum 14. Februar 2021 weitgehend untersagt bleiben. 

Notbetreuung für die  Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wird fortgesetzt.

Dieses Angebot gilt auch für die Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert (z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung).

Nutzung der Study-Hall möglich: Erweitertes Angebot für alle Klassen und Jahrgangsstufen (7-10)

Ab dem 1. Februar 2021 erhalten Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen (1 bis 13), die das Angebot des Distanzunterrichtes im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können, zur Wahrung der Chancengerechtigkeit die Möglichkeit, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen. Im Rahmen des schulischen Unterstützungsangebots wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, am Distanzunterricht in geeigneten Räumlichkeiten der Schule unter Aufsicht teilzunehmen. Der Umfang des Angebotes richtet sich nach dem Umfang des regulären Unterrichtsbetriebes. Während der genannten schulischen Unterstützungsangebote findet kein zusätzlicher Präsenzunterricht statt. Vielmehr dienen die Angebote dazu, Schülerinnen und Schülern, die im häuslichen Umfeld keine angemessenen Lernbedingungen haben, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler nehmen also – auch wenn sie sich in der Schule befinden – an ihrem Distanzunterricht teil.

Dazu werden wir ab Montag, 01.02. eine Study-Hall (einen Lern- und Arbeitsraum) in der Schule einrichten (Aula). Hier können Ihre Kinder mit Unterstützung von pädagogischem Personal ihre Aufgaben bearbeiten. Sollten Sie die schulische Betreuung für Ihr Kind in der Schule wünschen, bitten wir Sie dies bis Freitag, 29.01.2021, durch die Klassenlehrkräfte Ihrer Kinder zu beantragen oder telefonisch im Sekretariat der Schule anzumelden.

Unterstützung

Bei anderen Problemen, wie fehlender Motivation beim Lernen oder Schwierigkeiten mit der Selbstorganisation bieten die Schulsozialpädagogen sowie die Fachkräfte in multiprofessionellen Teams „Lernbegleitung“ an.

Weitere Ankündigungen und Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

für das Kollegium der GHS Bernburger Straße

V. Loose, Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Damen und Herren,

ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind bzw. Ihren Kindern einen guten Start nach den Weihnachtsferien und ein glückliches und gesundes Jahr 2021. 

Mit diesem Brief möchte ich Sie über wichtige Neuigkeiten zum Schulbetrieb ab dem 11.01.2021 informieren.

Unterrichtsregelungen vom 11. Januar bis 12. Februar

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 12. Februar 2021 ausgesetzt und als Distanzunterricht erteilt. Es gelten die in der Schule getroffenen Absprachen der Jahrgangsteams (s. Konzept zum Distanzlernen).

Notbetreuung

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt. Bitte machen Sie von dieser Regelung Gebrauch, um Ihr Kind zuhause betreuen zu können.

Für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, die nach schriftlicher Erklärung der Eltern nicht zuhause betreut werden können, findet ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot in der Schule statt. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts statt. Während der Betreuungsangebote in der Schule findet kein regulärer Unterricht statt. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Die Aufsicht der Betreuung übernimmt sonstiges schulisches Personal.

Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert (z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung) können an der Notbetreuung ebenso teilnehmen.

Die Anmeldung für die Notbetreuung muss schriftlich erfolgen. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Unterstützung

Falls es bei Ihnen Probleme geben sollte, was die technische Ausstattung anbelangt oder Ihre Kinder daheim nicht ungestört arbeiten können, sagen Sie uns bitte Bescheid. Wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Eine I-Pad-Ausleihe ist weiterhin möglich. Vereinbaren Sie bitte dazu einen Termin über das Sekretariat der Schule.

Bei anderen Problemen, wie fehlender Motivation beim Lernen oder Schwierigkeiten mit der Selbstorganisation bieten die Schulsozial-pädagogen sowie die Fachkräfte in multiprofessionellen Teams Unterstützung an.

Leistungsbewertung

Leistungen, die im Distanzlernen erbracht werden, werden bewertet. Präsenz-Klassenarbeiten werden bis 12.02.2021 ausgesetzt. Klassenarbeiten in anderen Formaten (Lesetagebücher, mündliche Prüfungen in einer Videokonferenz etc.) sind weiterhin möglich.

Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern

Die Aufgaben werden entweder analog oder digital auf der Platform itslearning gestellt. Die Zugangsdaten sind den Kindern bekannt. Sollten sie die Passwörter vergessen haben, können sie dafür ihre Klassenlehrerinnen und -lehrer kontaktieren.

Sprechstunden der Lehrkräfte liegen in der üblichen Unterrichtszeit nach Stundenplan in der jeweiligen Fachstunde (per Videokonferenz oder telefonisch). Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben und eine Rückmeldung der Lehrkraft.

Kommunikation mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten

Grundsätzliche Informationen werden durch einen Infobrief der Schulleitung und Ankündigungen auf der Homepage erfolgen. Alle weiteren Informationen bekommen Sie von den Klassenlehrerinnen und –lehrern Ihrer Kinder. Darüber hinaus verfügen Lehrerinnen und Lehrer über eine Dienst-E-Mail-Adresse und sind verlässlich darüber erreichbar.

Die beschriebenen Regelungen gelten bis 12. Februar. Bei weiteren Fragen zum Unterrichtsbetrieb wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen und –lehrer Ihrer Kinder oder rufen Sie uns an.

Zusätzlich zu den Unterrichtsinformationen möchte ich Sie über schulische Veränderungen und anstehende Termine informieren.

Veränderungen im Kollegium

Die Verträge von den neuen Kolleginnen Frau Bilgic und Frau Budonna konnten verlängert werden, auch Herr Menzel wird unser Team weiterhin unterstützen können. Darüber freuen wir uns sehr!

Nach 42 Jahren im Schuldienst und an der Bernburger Straße – verabschieden wir zum 31.01.2021 unsere Legende, Frau Krusekamp. Wir danken ihr sehr herzlich für alles, was sie für die Schule getan hat und wünschen ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Veränderungen in der Unterrichtsorganisation

Auch in der Organisation des Unterrichts gibt es zum 01.02.2021 Neuerungen.

Die Klassenleitung in der 9b wird ab dem 2. Halbjahr Frau Yazici übernehmen. Das Ruder in der 8c übernimmt Frau Stamm. Herr Boukricha unterstützt die Kollegin weiterhin als stellvertretender Klassenlehrer.

Der Zulauf zu unserer Schule ist ungebremst. Fast täglich erreichen uns neue Anfragen bezüglich einer Aufnahme an unserer Schule. Das hat uns kurzfristig zu der Entscheidung bewogen, zum 01.02.2021 eine dritte Klasse 7 einzurichten, damit nicht 29 oder sogar 30 Schülerinnen und Schüler in einer Klasse unterrichtet werden müssen.

Frau Weber wird die Klasse 7c als Klassenlehrerin übernehmen. Frau Jünemann, 7a und Frau Tosunoglu, 7b leiten weiterhin die bisherigen Klassen.

Termine

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir schweren Herzens mit unserer geliebten Tradition brechen müssen. Der Neujahrsempfang, der für den 21.01.2021 geplant war, musste abgesagt werden. Aber wir schauen vorwärts und freuen uns schon auf ein großes Treffen mit unseren Kooperationspartnern im Jahr 2022!

Am Freitag, den 29.01.2021, ist Zeugnistag. Die Zeugnisse werden Ihnen per Post zugesandt. Ab dem 01.02.2021 gibt es für die Schülerinnen und Schüler einen neuen Stundenplan. Dazu werden Sie gesondert von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern informiert.

Weitere Ankündigungen und Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

für das Kollegium der GHS Bernburger Straße

V. Loose, Schulleiterin

Seite 1 von 6

Anschrift

GHS Bernburger Straße
Bernburger Straße 44
40229 Düsseldorf

Kontakt

Telefon: 0211 – 899 7660
Telefax: 0211 – 892 9344
E-Mail: sekretariat.bernburgerstr-gh@schule.duesseldorf.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.